Regeln

Informationen zum KinderKleiderMarkt
im Waldheim Feuerbach im Lindental in Stuttgart-Weilimdorf

  1. Die Ermächtigung
    Der Verkäufer ermächtigt das Kleidermarktteam, seine Ware in Kommission zu verkaufen.
  2. Nummern- und Etikettenvergabe für Neuinteressenten
    Das jeweils aktuelle Datum entnehmen Sie bitte unseren ausgehängten Plakaten oder unseren ausliegenden Handzetteln. Mit der Nummer erhalten Sie 4 Bögen Etiketten.
  3. Der Ausweis
    Sie erhalten von uns einen Ausweis mit Ihrer Stammnummer. Bitte bewahren Sie diesen Ausweis gut auf. Bitte lassen Sie sich im Falle des Verlustes einen neuen Ausweis ausstellen. Teilen Sie den Verlust möglichst schnell dem Kleidermarktteam mit. Bei Verlust des Ausweises sind für einen neuen Ausweis 3 € zu entrichten.
    Annahme und Abholung der Ware, sowie die Abrechnung kann nur gegen Vorlage des Ausweises erfolgen! 
  4. Beschriftung der Etiketten
    Bitte schreiben Sie deutlich. Oben die Stammnummer Ihres Ausweises nicht vergessen! Wir verkaufen in Ihrem eigenen Interesse keine Ware mit abgeänderten Preisen. Bitte etikettieren Sie Ihre Ware neu, wenn sie von einem anderen Markt zu uns gebracht wird. Ware mit Etiketten von anderen Märkten wird sofort aussortiert! Bitte verwenden Sie keine Sicherheits- und Stecknadeln, keinen Tacker und keine Klebeetiketten. Die Verletzungsgefahr (oder die des Verlustes des Etiketts) beim Sortieren ist zu groß. Preise nur in ganzen Euro oder in 50-Cent-Schritten. Andere Beträge werden entsprechend abgerundet.
  5. Auszeichnung des Spielzeugs
    Unsere Etiketten sind auch für Spiele, Bücher, Kassetten etc. vorgesehen. Binden Sie die Etiketten mit einem Garn fest oder kleben Sie sie mit Tesa auf der Rückseite fest. Bitte verwenden Sie keine Sicherheits- und Stecknadeln, keinen Tacker und keine Klebeetiketten. Die Verletzungsgefahr (oder die des Verlustes des Etiketts) beim Sortieren ist zu groß.
  6. Stückzahlbegrenzung
    Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur 40 Kleidungsstücke bis Größe 164 annehmen. Außerdem pro Stammnummer drei Paar gut erhaltene Schuhe und hochwertige An sonstigem Spielzeug können 30 Teile abgegeben werden.
  7. Annahme der Ware
    Es ist sehr wichtig, dass Sie nur Ihre Etiketten mit Ihrer zugeteilten Farbe verwenden. Für eine andere Nummer darf die Farbe nicht verwendet werden. Die zu verkaufende Ware darf ausschließlich in Klappboxen oder Wäschekörben bzw. „Ikea“-Tragetaschen, die gut sichtbar mit Ihrer Stammnummer versehen sind, angeliefert werden. Diese bleiben während des Verkaufs im Waldheim Lindental. Etikettenkopien werden sofort aussortiert. 20 Etiketten sind auf einem Bogen, jeder Bogen kostet 25 Cent. Erhältlich sind die Bögen am Tag der Abrechnung oder am Montag vor dem Kleidermarkt.
    Im Februar/März eines jeden Jahres bitte nur Frühjahr- und Sommerbekleidung abgeben.
    Im September/Oktober eines jeden Jahres bitte nur Herbst- und Winterbekleidung abgeben.
  8. Abrechnung
    15% des Erlöses erhalten folgende Einrichtungen: 50% erhält die Kirchengemeinde und die restlichen 50% werden vor jedem Markt neu entschieden und an Einrichtungen abgegeben, die sich zum Helfen bereit erklären.
    Nicht abgeholte Ware geht am Tag der Abrechnung an eine karitative Einrichtung. Reklamationen sind dann nicht mehr möglich. Nicht abgeholtes Geld geht als Spende an die oben genannten Einrichtungen.
  9. Haftung
    Für abhanden gekommene Ware übernehmen wir keine Haftung!
  10. Ablauf des Marktes
    Während des Verkaufs sind in den Verkaufsräumen keine Kinderwagen und Buggys gestattet. Weiterhin sind keine großen Taschen und Rucksäcke Diese werden, wenn Sie diese mit in den Verkaufsraum nehmen möchten, von uns zugeklebt.

 

Mit Ihrer Unterschrift bei der Annahme haben Sie diese Informationen anerkannt.